0
Internetsiegel
Mitglied im Händlerbund
Startseite » Blog » Badezimmer & Co.
Anmelden / Abmelden
eMail-Adresse:
Passwort:
Badmöbel 6005 Athen Waschplatz Keramik 97 cm (1)
Badmöbel 6005 Athen Waschplatz Keramik 97 cm (1)
Statt 849,00 EUR**
Nur 806,55 EUR

Weileder - Badmöbel - Blog

23 Okt 2017

Weihnachten ist nicht mehr weit weg...

"Sinnvoll" schenken!

Wer sich jetzt schon Gedanken macht, mit welchem Geschenk man sich selbst und seinen Lieben zu Weihnachten eine Freude bereiten könnte, kommt erfahrungsgemäß stressfreier durch die „stade“ Zeit.

Besonders, wenn es um nutzvolle, solide Beschenkungen wie Badmöbel geht, sollte man sich schon ein paar Wochen vorher eine Vorstellung davon machen. Auch wenn man heutzutage Badmöbel schon online „shoppen“ kann, sollte man eine sorgfältige Planung nicht außer Acht lassen. Und es ist auch von Vorteil, wenn man noch ausreichend Zeit zur Verfügung hat, sich im Dschungel der großen Vielfalt an Angeboten zurechtzufinden.

Ganz abgesehen von den Lieferzeiten, die kurz vor dem Fest oftmals nicht pünktlich eingehalten werden können, da die Nachfrage erwiesenermaßen ja meistens „auf den letzten Drücker“ enorm steigt, und Lieferanten & Co. oft wahre Wunder bewirken müssen, um ihre Kunden zufrieden zu stellen. Leider aber kann es im Einzelfall zu Lieferengpässen kommen, mit denen man rechnen muss.

Demzufolge ist es also von großem Vorteil, sich zeitig mit der Idee auseinanderzusetzen.

Unsere Lieferzeiten haben abhängig vom jeweiligen Angebot in der Regel eine Dauer von 20 bis 30 Tagen, ins Ausland bis zu 35 Tagen nach Vertragsschluss.

Wenn man sich also genug Zeit dafür nimmt, sollte es auch mit so einer großartigen Weihnachts-Überraschung ohne Probleme klappen.

Qualitativ hochwertige Badmöbel-Sets gibt es bei uns bereits ab ca. 600 Euro aufwärts. Für einzelne sicher viel Geld aber wenn man sinnvoll schenken möchte und Freude von bleibendem Wert bereiten will,  hier ein paar Anregungen:

Nicht selten werden solche Bescherungen von den Kosten her aufgeteilt, wo z. B. alle Kinder zusammen den Eltern Badmöbel schenken, die moderner und praktischer sind oder die Eltern ihren Kindern eine neue Badeinrichtung für die eigene Wohnung verwirklichen. „Sammelgeschenke“ sind übrigens sehr beliebt, weil es auch mal was „Gescheites“ sein darf und man sich nicht alleine in voluminöse finanzielle Ausgaben stürzen muss.

Auch mit Ratenzahlung, die bei uns möglich ist, könnte man sich und seinen Lieben den Wunsch neuer Badmöbel ganz einfach erfüllen.

Wir hoffen, Ihnen hier eine gute Idee für sinnvolles Schenken weitergereicht zu haben und wünschen Ihnen für die nächsten Wochen eine stressfreie Zeit.

Ihr Badmöbel Weileder-Team!

06 Jul 2017

Starker Halt und angenehme Ruhe im Bad - Imprägnierte Wohnbauplatte überzeugt mit Robustheit und Schallschutz

Ideal fürs Bad – Wohnbauplatten

(epr) In kaum einem Raum lässt sich der Alltag schneller und besser vergessen als im Badezimmer – für viele gehört beispielsweise ein abendliches Schaumbad dazu. Um sich im heimischen Wellnessbereich rundum wohlzufühlen, sollte er nach persönlichen Wünschen ausgestattet sein und gleichzeitig störende Geräusche von außen nicht hereinlassen. So kann man im wahrsten Sinne des Wortes entspannt abtauchen.

Ganz schön robust: Bis zu 60 Kilogramm Gewicht lassen sich mit einer handelsüblichen Schraube an einer zweilagig beplankten Trockenbauwand befestigen. Zusätzliche Hilfskonstruktionen sind nicht nötig. (Foto: Saint-Gobain Rigips)

 

Speziell für den Einsatz in Badezimmern hat Trockenbaupionier Rigips daher eine imprägnierte Variante seiner innovativen Wohnbauplatte Rigips Habito entwickelt. Sie ist wirksam gegen Feuchtigkeit geschützt, sodass ihr die in häuslichen Badezimmern übliche Luftfeuchtigkeit oder Spritzwasser nichts anhaben können. Der „Clou“: An einer mit Rigips Habito imprägniert beplankten Trockenbauwand können selbst schwere Lasten ohne Dübel mit handelsüblichen Schrauben sicher befestigt werden. Bis zu 60 Kilogramm Gewicht werden von nur einer Schraube bei einer zweilagigen Beplankung getragen. Auch große Badezimmerschränke, schwere Spiegel oder andere Einrichtungsgegenstände können somit einfach, sicher und an jeder Stelle der mit Rigips Habito imprägniert ausgeführten Badezimmerwand montiert werden.

Kein Bohren vonnöten: Mit der Wohnbauplatte Rigips Habito imprägniert entstehen im Badezimmer äußerst robuste Wandkonstruktionen, an denen selbst schwere Lasten ohne Dübel mit handelsüblichen Schrauben sicher befestigt werden. So lassen sich auch große Badezimmerschränke, schwere Spiegel oder andere Einrichtungsgegenstände einfach, sicher und an jeder Stelle montieren. (Foto: Saint-Gobain Rigips)

 

Die Oberflächen der Platte sind zudem äußerst robust und widerstandsfähig gegenüber mechanischen Beanspruchungen. Stöße etwa durch Türklinken, durch die Tür einer Duschabtrennung oder eines Möbels können daher auch nicht gefliesten Wandoberflächen wenig anhaben. Und dank des massiven, hoch schalldämmenden Charakters dieser Rigips-Innovation wird das eigene Bad wirklich zu einer „Oase der Ruhe“: Eine nur zehn Zentimeter schlanke Trennwand weist bereits ein Schalldämmmaß RW von 57 Dezibel auf. Mit einer Wand aus herkömmlichen Baumaterialien wie Ziegel oder Porenbeton lässt sich diese hohe Schalldämmung nicht realisieren.

Nachdem die Platten einseitig eingeritzt wurden, werden sie an dieser Stelle einfach und sauber gebrochen. (Foto: Saint-Gobain Rigips)

 

Von den Vorteilen der massiven Rigips-Wohnbauplatte begeistert zeigte sich auch das bekannte DIY-Magazin „Selbst ist der Mann“. Dessen Produkttester vergaben die höchste Punktzahl für die überzeugenden Eigenschaften von Rigips Habito – Testurteil: „Sehr gut“. Die imprägnierte Wohnbauplatte ist im gut sortierten Baustoff-Fachhandel erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.rigips-habito.de.

 

Sogar an der Wand hängende, also bodenfreie Badmöbel lassen sich sicher an diesen Wohnbauplatten fixieren. Wir finden, das ist eine wirklich tolle Alternative zu Fliesen.

Ihr Badmöbel Weileder-Team!

 

 


 

 

09 Mär 2017

Mit spanischen Fliesen kommt cooles Retro-Design in das moderne Bad

 Die 80er sind zurück!

 

(epr) Rollerskates, Walkman und Alf, Neonfarben, Nena und NDW: Wer erinnert sich nicht gerne an die 80er-Jahre zurück? Modisch war alles erlaubt, wilde Frisuren ebenso wie extravagante Einrichtungen. In dem poppigen Jahrzehnt konnte es gar nicht bunt genug sein. Regelmäßig bringt eine Retro-Welle das Lebensgefühl von damals zurück. Eine Neuinterpretation zeigt sich jetzt in einem Wohnraum, in dem wir es nie vermutet hätten.

 

Schwarz-Weiß trifft auf Neon: Die Fliesenserie Inuit von Vives perfektioniert den Retro-Look. (Foto: epr/Tile of Spain)

 

Ein aktueller Fliesen-Trend bringt Farbe ins Bad. Für alle, die genug haben vom ewigen Beige und Grau, die für ihren Start in den Tag eine extra Portion Frische an der Wand brauchen und die nicht vor Langeweile im Badezimmer einschlafen wollen, gibt es neue keramische Ideen für den Lieblingsraum im Haus.

Die wohl auffallendste der diesjährigen Fliesen-Kollektionen kommt aus Spanien: Die 80er sind zurück und erobern die Böden und Wände mit poppigen Neon- und Schwarz-Weiß-Designs. Unter der Marke „Tile of Spain“ beweisen die spanischen Fliesenhersteller, dass sie neben Qualität und technischem Know-how auch ein Händchen für außergewöhnliche Optiken haben.

 

Retro-Farbkombinationen in neuer Form von Cerámicas Vilar Álvaro. (Foto: epr/Tile of Spain)

 

Gleich mehrere Anbieter überraschen mit ungewöhnlichen Looks und laden zur Zeitreise ein. Der Hersteller Vives beispielsweise zeigt mit seiner frechen und lebensfrohen Vision der Keramik, dass es nicht immer zurückhaltend zugehen muss.

Die Wandfliesenserie Inuit zieht hier die gesamte Aufmerksamkeit auf sich. Mit unterschiedlich breit gestreiften Mustern in verschiedenen Farben und Oberflächen lassen sich die Fliesen untereinander, mit der Grundfliese Blanco Brillo sowie mit den Dekorfliesen kreativ kombinieren. Witzige Details in Limettengelb, die sich als Grundmotive durch die ganze Serie ziehen, ergänzen die erfrischende Aussage.

Dabei ist der Schwarz-Weiß-Kontrast nur ein Instrument, mit dem die Ästhetik der 80er-Jahre auflebt. Runde Formen, geometrische Muster sowie gewagte Farben sind weitere Ideen für cool anmutende Retro-Wohnträume, die sich mit spanischen Fliesen realisieren lassen. Neben diesem Trend setzt „Tile of Spain“ auch immer wieder neue Impulse für die Anwendung keramischer Beläge in allen Wohnbereichen. Noch mehr inspirierende Ideen mit Fliesen aus Spanien gibt es unter www.tileofspain.de.

 

Und dazu noch die perfekten Badmöbel...

Wir von fanden diesen Trend so mega cool, dass wir Ihnen diese Neuigkeit unbedingt weitergeben mussten. Ganz besonders passend zu unseren Badmöbeln, wie z. B. die Serie Quada von Puris würde sich hier ganz gut machen! Was meinen Sie?

Ihr Badmöbel Weileder-Team!

 

 

17 Nov 2016

Mit Infrarotheizungen Badezimmer effizient und angenehm wärmen

 An der Decke geht die Sonne auf

(epr) Wenn der Wecker morgens klingelt, heißt es: raus aus den Federn, rein ins Bad. Das fällt vielen Menschen leichter, wenn das Badezimmer kuschelig warm ist. Wer jedoch weder die Heizung bereits am Vorabend aufdrehen will noch morgens Zeit für die Aufwärmphase konventioneller Heizkörper hat, ist mit modernen Infrarotheizungen gut beraten. Die effiziente und kostengünstige Wärmevariante punktet dank pro-grammierbarer Raumthermostate mit exaktem Wohlfühl-Timing.

Infrarotheizungen geben wärmende Strahlen an die Umgebung ab und heizen die darin befindlichen festen Körper – wie Fußboden, Wände oder Möbel – auf. Diese geben die gespeicherte Wärme dann wieder an die Umgebung ab. Neben einer gleichmäßigen und behaglichen Wohlfühltemperatur überzeugt die Infrarotheizung durch reduzierte Staubaufwirbelung.

Platzsparend und formschön: Kompakte Heizelemente von Vitramo verwandeln Bäder in Wohlfühloasen.
(Foto: epr/Vitramo)

Das Ergebnis: ein deutlich angenehmeres Raumklima. Einzelne Räume können individuell nach Bedarf beheizt werden. Gerade für Badezimmer, die hauptsächlich morgens und abends benutzt werden, bietet eine Infrarotheizung viele Vorteile. Sie ist platzsparend und sorgt dank minimaler Vorlaufzeit schnell für angenehme Wärme.

Ein weiterer Pluspunkt: Wer nach dem Duschen das Fenster öffnet, braucht sich keine Sorgen um Wärmeverluste zu machen. Denn die erwärmten Oberflächen gleichen die durch das Lüften gesunkene Temperatur schnell wieder aus. Zudem bildet sich deutlich weniger Kondenswasser – gesundheitsschädliche Schimmelpilze haben so kaum Chancen.

Im Badezimmer ist die Raumtemperatur besonders wichtig für das Wohlbefinden. Erst wenn es wohlig warm ist, wird ein entspannendes Bad oder eine erfrischende Dusche zum Genuss. (Foto: epr/Vitramo)

Badezimmer sind planerisch oft eine Herausforderung, der begrenzte Raum soll schließlich optimal ausgenutzt werden. Die kleinformatigen, an der Decke montierten Heizelemente von Vitramo bieten eine praktische und effiziente Lösung.

Sie wandeln die ihnen zugeführte elektrische Energie beinahe zu hundert Prozent in Wärme um. Als Energiequelle wird dabei Strom verwendet. Stammt dieser aus Photovoltaik- oder Windkraftanlagen, ist das Heizen dank erneuerbarer Energien zudem umweltfreundlich. Gerade in der Übergangszeit, wenn sich das Einschalten der Zentralheizung nicht lohnt, verwandeln sich Teile des Wohnraums dank moderner Wärmewellenheizung schnell in Wohlfühlzonen. Mehr unter www.infrarotheizung-vitramo.de

Aus eigener Erfahrung kann ich die Infrarotheitzung für das Badezimmer nur befürworten. Schnelle angenehme Wärme! Ein großes Plus ist auch, dass die feuchte Luft schnell verschwindet und somit Schimmelbildung gehemmt wird. Auch gibt es praktisch keine Staubaufwirbelung wie z. B. bei konventioneller Beheizung. Die Heizpaneele, an der Decke angebracht, fällt quasi nicht auf und fügt sich elegant in jede Badezimmereinrichtung ein.

Ihr Badmöbel Weileder-Team!

 

27 Jul 2016

Zwei auf einen Streich

Komfortable Badewanne als

Dusche oder Vollbad nutzbar

(epr) Ob beim Interieur, bei der Dekoration oder der farblichen Gestaltung: In den eigenen vier Wänden haben wir unzählige Möglichkeiten, unserem persönlichen Stil Ausdruck zu verleihen. Bei der sanitären Ausstattung jedoch müssen mitunter Kompromisse hingenommen werden, denn häufig finden wir im Bad entweder eine Dusche oder eine Wanne vor – und die Entscheidung zwischen erfrischender Brause oder wohligem Schaumbad bleibt uns verwehrt. Doch zum Glück gibt es hochwertige Produkte, die uns nicht vor die Wahl stellen, da sie beide Möglichkeiten gekonnt vereinen und darüber hinaus mit elegantem Design, viel Sicherheit und einer großen Portion Komfort punkten.

Bild 009 02

Die verschiebbare Ablage, die auch als Duschsitz verwendet werden kann, sowie die integrierte Einstiegstür garantieren ein Plus an Sicherheit und Komfort. (Foto: epr/GKI)

 

Wird die private Wellnessoase mit einer DUO Badewanne des Herstellers GKI ausgestattet, lässt sich zu jeder Zeit exakt die wohltuende Körperpflege genießen, die man sich wünscht. Denn das Qualitätsprodukt aus Österreich wurde derart konzipiert, dass wir den Morgen mit einer belebenden Dusche begrüßen, den Feierabend hingegen mit einem entspannten Vollbad einläuten können.

In beiden Fällen profitieren wir von einer angenehm großzügigen Steh- beziehungsweise Liegefläche. Und nicht nur das: Neben seiner komfortablen und flexiblen Nutzbarkeit überzeugt das moderne Modell zudem beim Thema Sicherheit – einem Aspekt, der insbesondere mit Blick auf das Älterwerden bei der Badausstattung zunehmend an Bedeutung gewinnt. So garantiert die eingebaute, selbstschließende Tür bewegungseingeschränkten Wasserratten stets einen bequemen Einstieg.

In der Wanne selbst kann die integrierte, verschiebbare Ablage zum einen als praktische Abstellfläche für eine Tasse Tee oder den neuen Roman dienen, zum anderen stellt sie einen rutschfesten Sitz dar, auf dem man sich bequem und sicher abbrausen kann. Je nach gewünschtem Wassererlebnis lässt sich die elegante Duschwand im Handumdrehen auseinander- oder platzsparend an die Wand falten.

Und das Beste: Nicht nur die Einstiegstür kann sowohl links als auch rechts montiert werden, auch die Verkleidung der Wanne wird entweder als Acrylschürze realisiert oder mit optisch einheitlichen Fliesen an das bestehende Badambiente angepasst. So erhält der Dusch- oder Badespaß eine Extraportion Individualität. Mehr Informationen finden Interessierte unter www.homeplaza.de sowie natürlich unter www.gki.at.

Wir finden diese Neuigkeit ungemein praktisch, dass wir diesen Artikel hier für Sie veröffentlichen mussten. Besonders in kleinen Bädern eine sinnvolle Einrichtung. Appropos kleine Bäder: in unserem Shop haben wir für Sie Badmöbel von z. B. Marlin, die sich mit ihrer Breite von 90 cm perfekt in kleine Bäder integrieren lassen, sehen aber trotzdem ganz groß aus. 

  

 

Marlin "Cityplus" bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten: Waschtische aus Mineralguss oder Keramik in drei verschiedenen Breiten, unterschiedlichen Spiegelschränken und Beimöbel. Komfort-Austattung durch Vollauszüge und Softclosing (gedämpfe Scharniere). Als Highlight LED- und Strass-Dekorband für Mineralmarmor Waschtische. Die gebogenen Mineralmarmor-Waschtische CITY90 und CITY120 sind zusätzlich in 3 Granittönen erhältlich. Klicken Sie für mehr Informationen!

Ihr Badmöbel Weileder-Team!


 

19 Jul 2016

Das perfekte Badezimmer für Senioren und Pflegebedürftige

Teilsanierung statt Badumbau

(epr) Ob keramisch wie im alten Rom, einfache Zuber aus Holz, freistehend mit gusseisernen Füßen, aus Stahl, Email, Marmor oder platzsparend als Einbauvariante: Badewannen sind seit Jahrhunderten fester Bestandteil der menschlichen Kultur. Sie dienen in erster Linie unserer Hygiene und somit der Gesundheit, sind aber auch ideal dazu geeignet, uns Stress vergessen zu lassen.

Damit auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen das Badezimmer entspannt nutzen können, gibt es die Bad-Teilsanierung. Sie macht aus dem alten Wannen-Bad eine Dusch-Oase: In wenigen Stunden und mit geringem Aufwand werden Barrieren abgebaut. Diesen Umbau fördert die Pflegekasse, wenn eine Pflegestufe vorliegt.

Tatsächlich ist das Bad einer der Orte im Haus, an dem die meisten Unfälle passieren. Denn wer den hohen Badewannenrand nicht mehr so leicht meistert, unsicher steht und dann mit bloßen Füßen auf den nassen Fliesen ausrutscht, kann sich schwer verletzten. Dieses Risiko täglich einzugehen, ist nicht nur fahrlässig, sondern schlicht verantwortungslos der eigenen Gesundheit gegenüber. Deshalb unterstützt die Pflegekasse in vielen Fällen Maßnahmen wie zum Beispiel den Umbau der alten Badewanne zur geräumigen Dusche oder die Installation einer Badewannentür.

Schon der günstige Einbau eines Wanneneinstiegs in die vorhandene Wanne verringert die Unfallgefahr erheblich. Bei allen Maßnahmen ist eine Förderung von bis zu 4.000 Euro pro Person möglich.

Die Firma Tecnobad bietet Teilsanierungen wie diese an. Betroffene können ihre Lebensqualität so durch wenige zielgerichtete Maßnahmen wieder steigern – ohne ihr Bad gleich komplett modernisieren zu müssen. Der finanzielle sowie der bauliche Aufwand halten sich hier in Grenzen: Den Umbau der Wanne zur Dusche erledigen die Experten zum Beispiel in nur acht Stunden, also an einem einzigen Werktag.

Der Fliesenspiegel im Bad bleibt dabei unangetastet und die alte Wanne wird direkt entsorgt. Der Einbau einer Badewannentür ist ähnlich schnell erledigt. Am Abend ist die Wanne schon wieder einsatzbereit. Und so ist das tägliche Hygieneritual wieder eines, das sicher und komfortabel vonstattengeht. Hier fühlt man sich auch im Alter noch rundum wohl. Kostenloses Infomaterial gibt es unter der Nummer 0800 4455998 und im Internet unter www.tecnobad.de.

Bild 004 01

Hier wurde der für die Bewohner zu hohe Badewannenrand elegant abgesenkt. Das Duschen in der Wanne ist nun gefahrlos möglich – denn der niedrige Rand macht den Einstieg in die Wanne leicht. Der Haltegriff bietet zusätzliche Sicherheit. (Foto: epr/Tecnobad)

Bild 004 02

Um das Badezimmer sicherer zu gestalten, ist eine Komplettsanierung nicht zwingend nötig. Auch barrierearme Teilsanierungen sind heute elegant umsetzbar. (Foto: epr/Tecnobad)

Bild 004 03

Innerhalb nur eines Werktages zaubern die Tecnobad-Experten aus einer alten Badewanne eine gut begehbare Dusche in der gleichen Größe. Die Pflegekasse unterstützt die Sanierung unter gegebenen Voraussetzungen finanziell. (Foto: epr/Tecnobad)

 

Als perfekte Ergänzung zum Badumbau bieten wir Ihnen eine große Auswahl an barrierefreien Badmöbeln.

Diese sind nicht nur praktisch sondern auch geschmackvoll. Bisher waren Badmöbellösungen, die rollstuhlgerecht oder für Senioren geeignet sein mussten, eher schlicht im Design. Der Hersteller Fackelmann hat sich hier Gedanken gemacht und vereint Praktisches mit Qualität und Schönheit. 

Diese tolle Lösung erlaubt nun ein freies Unterfahren mit einem Rollstuhl oder den Aufenthalt davor in sitzender Haltung.

Ein Bad – viele Gesichter. Denn diese Waschplatzlösung ist Kombinierbar mit den Möbeln aus der Serie Arte 7KaraViora. Wählen Sie zwischen Anthrazit-, Pinie- oder Zwetschge-Optik.

Auch mit den zerlegten Programmen Leon und Kayo können Sie dieses Programm kombinieren.

Die Platten in Wabenbauweise sind in den gebräuchlichsten Maßen in den Breiten 80 cm und 110 cm erhältlich, und weisen eine Stärke von 6 cm und eine Tiefe von 50 cm auf. Die Waschtischplatten gibt es mit oder ohne Beckenausschnitt und sind mit den Becken der Serien Vanity, Area, D-Luxe und Altea perfekt verwendbar.

Direkter Zugang zum Becken – hoch variabel – kreativ gestaltbar. Lassen Sie sich diese Möglichkeit zur freien Gestaltung nicht entgehen. Wir beraten Sie gerne.

Ihr Badmöbel Weileder-Team! 

 

....................

05 Feb 2016

Perfekte Böden für Ihr Bad

Parkett für den Nassbereich

Wir recherchieren gerne für Sie und bringen Ihnen somit Neuigkeiten, die es auf dem Markt gibt, näher! Heute stellen wir Ihnen ein einzigartiges Parkettsystem vor, das hervorragend für Ihr Bad oder Ihren Spa-Bereich geeignet ist und das Barfußlaufen zum wahren Vergnügen macht.

Besonders im Barfußbereich wünscht man sich Wärme und ein angenehmens Raumklima. Hüma Parkettsystem hat jetzt ein System entwickelt, das den Wohlfühlcharakter des Holzes grenzenlos im Bad, Spa-Bereich oder auch in der Küche voll zur Geltung bringt und völlig neue Gestaltungsfreiräume bietet, als die gute alte Fliese.

Holz spielt im Wohnbereich eine bedeutende Rolle. Das massive Naturmaterial gibt aber nicht in der Einrichtung den Trend vor sondern rangiert auch bei Bodenbelägen ganz vorn.

Mit dem hüma Parkettsystem lässt sich auf einfachste Weise ein natürlicher Boden, der Wärme und Behaglichkeit ausstrahlt, sogar in den bisherigen Risikobereichen ermöglichen. Denn das Unternehmen aus Eberswalde hat sich auf feuchtigkeitsresistente Parkettlösungen spezialisiert. „Unsere patentierte und kunststoffbasierte Verbindungs- und Verriegelungsgeometrie erlaubt es erstmals Echtholzparkett in Feucht- und Nassbereichen einzusetzen”, erklärt Felix Hüllenkremer, Leiter Produktentwicklung und Vertrieb. Eine 1,5 mm breite Dichtlippe im oberen Fugenbereich schützt vor eindringendem Wasser und eröffnet ein Eldorado an Einsatzmöglichkeiten in allen Wohn- und Wellnessbereichen. Der speziell entwickelte Verriegelungsmechanismus basiert auf einer patentierten Schnappverbindung und ermöglicht ein rein vertikales Verlegen nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip. Einfacher geht es nicht.

Mit der verlegefertigen Systemlösung lässt sich der Boden sauber und leicht installieren. Kleben, Schleifen oder Lackieren entfallen – das hüma Parkett benötigt keine weitere Behandlung. Auch bisherige Reinigungsvorschriften gehören der Vergangenheit an. Stattdessen punktet das Naturmaterial mit hohen Abriebfestigkeiten, vielfältigem Design sowie dem Einsatz in Feucht- und Nassbereichen.                                 

Und wie gut diese schönen Böden wohl mit unseren Badmöbeln harmonieren würden, können Sie sich bestimmt auch vorstellen.

Ihr Badmöbel Weileder-Team!

____________________________________________________________________________ 

Diese Informationen hat uns freundlicherweise hüma Parkettsystem GmbH zur Verfügung gestellt, um Sie aus erster Hand zu informieren.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte direkt an:

hüma PARKETTSYSTEM GmbH, Alfred-Möller-Str. 1, Haus 10, 16225 Eberswalde, E-Mail: info@huema.de, www.huema.de oder verwenden Sie die Kurzlinks im Text, die direkt auf die Webseite führen.

21 Okt 2015

Jetzt schon an Weihnachten denken...

... und "sinnvoll" schenken!

Wer jetzt schon an Weihnachten denkt und sich frühzeitig ums Schenken kümmert, ist klar im Vorteil. Geschenke gibt es viele aber haben Sie schon einmal daran gedacht, etwas Dauerhaftes und Sinnvolles zu schenken, wie z. B. hochwertige Badmöbel? Dazu muss man auch nicht, wie viele vielleicht glauben mögen, allzu tief in die Tasche greifen...

Hochwertige Waschtisch-Sets mit Spiegel oder Spiegelschrank haben wir bereits unter 400 Euro im Shop-Angebot, wie z. B. Pineo 8 von Pelipal.  

Vielleicht denken Sie auch insbesondere an eine neue und perfekte Möblierung von Gäste-WCs oder kleinen Bädern? Bereits unter 300 Euro steht dem nichts im Wege, z. B. Kano 4 von Pelipal.

Ein weiteres sehr geschmackvolles und ebenfalls erschwingliches Angebot möchten wir Ihnen mit diesem Beispiel vorstellen:

Fackelmann Como 7 - Kleinbad / Gäste-WC

Diese einmaligen Möbel bietet der Qualitäts-Hersteller Fackelmann. Ein sehr schönes und zugleich auch praktisches Ensemble, dass sich ausgezeichnet in kleine Bäder oder in Gäste-WCs einfügen wird. Nicht nur der tolle Blickfang sondern ebenso die geschickten Details werden Ihre Gäste neidisch werden lassen.

Fackelmann Como 7 gibt es in 2 verschiedenen Dekoren, wobei Sie Front- und Korpusdekoren selbst aussuchen können. Ausserdem kann die außergewöhnliche Beckenform des Waschtisches rechts oder links gewählt werden.

Besonders herausragend bei diesem Set zeigt sich das zugehörige Spiegelelement mit umlaufender LED-Beleuchtung.

Dies sind nur einige Beispiele, wie Sie sich oder Ihren Freunden ein Geschenk von bleibendem Wert machen können. Selbstverständlich können Sie auch einzelne Zubehöre, wie Spiegel oder Spiegelschränke, extra Midi- oder Hochschränke oder auch hochwertige Armaturen ins Auge fassen. Ganz gleich, für was Sie sich entscheiden mögen, alles was das Badezimmer bereits im Detail aufwertet, erinnert jeden Morgen an Sie, den Schenker.

Viel Freude beim Aussuchen.

Ihr Badmöbel Weileder-Team!

16 Okt 2015

Licht und Sicherheit im Badezimmer

Badmöbel, einfach "blendend"

Die dunkle Jahreszeit hat uns schon zunehmend fest im Griff. Wenn es morgens und abends wieder früh dunkel wird, schaltet man drinnen bereits zur Dämmerung das Licht an. Auch im Badezimmer reicht das restliche Tageslicht dann nicht mehr aus.

Puris Fresh

Klar, wenn man z. B. Make-up aufträgt oder sich rasiert, bedient man sich der Spiegelbeleuchtung, sofern man diese sein eigen nennen kann. Ansonsten benötigt man aber schon die helle Erscheinung der puren Hauptbeleuchtung.

 

Eine wunderbare Lösung fürs Badezimmer sind Möbelleuchten, zumeist bestückt mit energiesparenden LEDs, die morgens, abends oder auch nachts nicht nur sehr gut der Orientierung im Dunkel dienen, auch in Punkto Sicherheit sind sie ein Segen. Nicht zu vergessen ist auch der tolle Blickfang und das gute Gewissen – spart man dadurch doch die große Beleuchtung, die sonst bei jedem Eintreten eingeschaltet würde. 

Puris Linea

Das Zauberwort für mehr Komfort heißt "Waschplatzbeleuchtung". Eine solche Beleuchtung dient dazu, das Waschbecken anzustrahlen. Sie ist unterhalb des Spiegelschranks angebracht und kann auch als "Nachtlicht" die ganze Nacht eingeschaltet bleiben, denn LEDs benötigen fast keine Energie und die Helligkeit reicht allemal gut dafür aus, sich im Badezimmer zurechtzufinden. Die Serie Linea von Puris zum Beispiel hat diese LED-Waschplatzbeleuchtung optional im Angebot.

Puris bietet auf Wunsch auch einen mit LEDs beleuchteten Waschtisch. Diese Beleuchtung wird unterhalb des Waschbeckenrandes fest installiert. Um das Ganze noch zu toppen, ist außerdem noch eine zusätzliche LED-Aufbauleuchte für den Spiegelschrank erhältlich.

Alles zusammen ergibt eine ausgezeichnete Ausleuchtung des kompletten Waschplatzes – sicher, energiesparend und geschmackvoll zugleich.

Stöbern sie mal durch und finden Sie ihr "Highlight".

Ihr Badmöbel Weileder-Team

01 Okt 2015

Praktisch auch für die ältere Generation

Barrierefreie Badmöbel

Neuheit – die barrierefreie Waschplatzlösung. Diese Waschtischplatten-Lösungen mit viel Freiraum bietet die Badmöbelserie "Hype" von Fackelmann.

Nicht nur praktisch sondern auch schön. Bisher waren Badmöbellösungen, die rollstuhlgerecht oder für Senioren geeignet sein mussten, eher schlicht im Design. Der Hersteller Fackelmann hat sich hier Gedanken gemacht und vereint Praktisches mit Qualität und Schönheit. 

Diese tolle Lösung erlaubt nun ein freies Unterfahren mit einem Rollstuhl oder den Aufenthalt davor in sitzender Haltung.

Ein Bad – viele Gesichter. Denn diese Waschplatzlösung ist Kombinierbar mit den Möbeln aus der Serie Arte 7, Kara, Viora. Wählen Sie zwischen Anthrazit-, Pinie- oder Zwetschge-Optik.

Auch mit den zerlegten Programmen Leon und Kayo können Sie dieses Programm kombinieren.

Die Platten in Wabenbauweise sind in den gebräuchlichsten Maßen in den Breiten 80 cm und 110 cm erhältlich, und weisen eine Stärke von 6 cm und eine Tiefe von 50 cm auf. Die Waschtischplatten gibt es mit oder ohne Beckenausschnitt und sind mit den Becken der Serien Vanity, Area, D-Luxe und Altea perfekt verwendbar.

Direkter Zugang zum Becken – hoch variabel – kreativ gestaltbar. Lassen Sie sich diese Möglichkeit zur freien Gestaltung nicht entgehen. Wir beraten Sie gerne.

Ihr Badmöbel Weileder-Team!

 

Zahlungsmöglichkeiten

Sicherheit

Sicherere Verbindung per SSL

Alle Daten welche Sie in unserem Onlineshop übermitteln werden mit einer 256-bit SSL-Verschlüsselung sicher übertragen.

** Diese Preisangabe entspricht unserem regulären Verkaufspreis
Template © 2006 - bluegate communications (http://www.bluegate.at)